Traurig: Reisebüro Fahrenkrog stellt Insolvenzantrag wegen Corona-Pandemie

Liebe Kundinnen und Kunden,

 

nach nunmehr sechs Monaten Betrieb unter Corona-Bedingungen musste ich am 24. Juli 2020 einen Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens beim Amtsgericht Kiel stellen.

 

Unsere Umsätze sind in den letzten Monaten um bis zu über 90% eingebrochen, zusätzlich mussten Provisionen im hohen sechsstelligen Bereich an die Veranstalter zurückbezahlt werden.

 

Am Dienstag dieser Woche wurden die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter über den Insolvenzantrag und das Verfahren informiert.

Es war für mich als Unternehmer ein sehr schmerzhafter Schritt, meine großartigen MitarbeiterInnen über die Entwicklung ins Bild zu setzen.

 

Betroffen sind alle Filialen mit rund 70 Beschäftigten in Schleswig-Holstein und Bremen. Alle Filialen bleiben geöffnet und stehen Ihnen weiterhin für alle Belange zur Verfügung.

 

Auch neue Buchungen können bedenkenlos getätigt werden, da die zukünftige Zahlungsabwicklung zu 100% über die Veranstalter oder Airlines läuft.

 

Zum vorläufigen Insolvenzverwalter wurde Rechtsanwalt Reinhold Schmid-Sperber aus der Kanzlei Reimer Rechtsanwälte (Schwedenkai 1, 24103 Kiel, Tel: 0431-9086650, Fax: 0431-90866599, Mail: kiel@reimer-rae.de) bestellt.

 

Er wird gemeinsam mit der Geschäftsführung ein Sanierungskonzept entwerfen, das bereits auf die Zeit nach der Corona-Krise ausgerichtet sein wird.

In Kürze veröffentlichen wir auf unserer Homepage sowie unter www.reimer-rae.de weitere Informationen sowie Antworten auf die häufigsten Fragen.

Herr Schmid-Sperber analysiert mit einem Team derzeit die wirtschaftliche Situation des Unternehmens, um Sanierungs- und Fortführungsoptionen zu prüfen.

 

Ob und in welcher Form einzelne oder alle Niederlassungen fortgeführt werden können, lässt sich derzeit noch nicht sagen. Die Chancen hierfür werden jedoch als positiv angesehen. Insbesondere ein Verbleib im Franchise-System Lufthansa City Center scheint machbar.

Ich möchte Sie herzlich bitten, Anfragen in Bezug auf die Insolvenz ausschließlich schriftlich an die E-Mail-Adresse hilfe@fahrenkrog.de zu senden.

 

Alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den LCC Business Travel Fahrenkrog sind Ihnen für Ihre Unterstützung dankbar.

Bitte buchen Sie weiterhin bei uns, nur so können wir auf eine gemeinsame Zukunft mit Ihnen hoffen.

 

Mit hoffnungsvollen Grüßen

Philipp Fahrenkrog, Geschäftsführer

Reisebüro Fahrenkrog Touristik & Business Travel GmbH & Co KG

 

PS: Ein organisatorischer Punkt - unsere neue Bankverbindung lautet

Förde Sparkasse | DE73 210 501 701 400 284 541 | NOLADE21KIE