Ryanair schließt Basis am Hamburger Flughafen


Die irische Fluggesellschaft Ryanair schließt ihre Basis mit zwei stationierten Maschinen in Hamburg. Stichtag ist der 8. Januar 2020. Nach Angaben des Flughafens verliert Hamburg mit dem Rückzug die Direktverbindungen nach Krakau und Verona.

 

Auch fünf weitere Ryanair-Verbindungen werden damit zum Sommer 2020 wegfallen: nach Faro, Lissabon, Gran Canaria, Oslo-Torp und Zadar. Das bedeutet allerdings nicht, dass die Ziele komplett vom Hamburger Flugplan gestrichen werden. Sie sollen weiterhin von anderen Gesellschaften mit Direktverbindungen bedient werden. Auch Ryanair selbst fliegt weiterhin 14 Ziele von Hamburg aus an.

 

Der Billigflieger begründete die Schließung mit unterdurchschnittlichen Erlösen im allgemeinen Geschäft. Die Gesellschaft hat ihren Flugplan eigenen Angaben zufolge nach ertragsschwächeren Verbindungen überprüft. Ob weitere Flughäfen in Deutschland betroffen sind, teilte das Unternehmen nicht mit. Ryanair war seit dem 1. November 2016 mit zwei Boeing B737-800 fest mit einer Basis in Hamburg vertreten.

 

(Quelle: ndr)