ESTA - Ihr Visum-Antrag für die USA


Mit dem ESTA-Formular können Geschäftsreisende (und Touristen) unkompliziert in die USA einreisen. Alle Informationen zur richtigen ESTA-Antragsübermittlung finden Sie auf der offiziellen Seite der Website of the Department of Homeland Security.

 

Bitte folgenden Sie diesem Link.


>>> Formalitäten zur Einreise in die USA

Seit 2009 benötigen alle deutschen Staatsangehörigen, die zeitweilig aus geschäftlichen oder privaten Gründen in die Vereinigten Staaten reisen, vor Reiseantritt per Flugzeug oder Schiff in die Vereinigten Staaten über das elektronische Reisegenehmigungssystem ESTA des US – Ministeriums für innere Sicherheit eine Einreisegenehmigung.

 

Im Folgenden haben wir alles Wissenswerte über das Genehmigungsverfahren für Sie zusammengefasst:

  1. Elektronische Reisegenehmigung (ESTA) für Reisen in die USA Allgemeine Informationen: Seit 2009 müssen sich alle Staatsangehörigen, deren Heimatländer an dem Programm für visumfreies Reisen „Visa Waiver Program“ (VWP) teilnehmen, spätestens 72 Stunden vor ihrer Abreise in die USA registrieren. Die Beantragung der Einreise muss online erfolgen. Hierbei werden persönliche und Reisedaten abgefragt. Die Genehmigung ist bis zu zwei Jahre oder bis zum Ablauf der Gültigkeit des Reisepasses für mehrfaches Einreisen gültig, wobei es keine Rolle spielt, ob es sich um eine Urlaubs- oder Geschäftsreise handelt. Der Aufenthalt darf nicht länger als 90 Tage betragen.

  2. AKTUELLER HINWEIS/ GESETZESÄNDERUNG „VISA WAIVER PROGRAMM“:
    Am 21.01.2016 ist ein Gesetz eingeführt worden, das bestimmte Personenkreise von der Teilnahme des visumfreien Reisens ausschließt:
    *** Doppelstaater, die auch die Staatsangehörigkeit von Iran, Irak, Syrien oder Sudan besitzen
    *** Reisende, die sich nach dem 01.03.2011 in Iran, Irak, Syrien, Sudan, Libyen, Jemen und Somalia aufgehalten haben Personen, auf die dies zutrifft, müssen nach derzeitigem Stand für die Einreise in die USA ein Visum beantragen, bisher erteilte ESTA-Genehmigungen verlieren ihre Gültigkeit.
    Betroffenen wird daher dringend empfohlen, vor Antritt einer Reise in die USA Kontakt mit der zuständigen US-amerikanischen Auslandsvertretung in Deutschland aufzunehmen und bei Bedarf ein Visum zu beantragen. Die US- Regierung prüft derweil, ob für bestimmte Personenkreise (z.B. Journalisten/Geschäftsreisende nach Iran und Irak) Einzelfallprüfungen und Ausnahmeregelungen greifen können. Ausgenommen sind lediglich Reisende, die sich in einem dieser Länder im öffentlichen Auftrag als Vollzeit-Bedienstete der Bundesregierung oder als Strei
    tkräfteangehörige aufgehalten haben.
  3. Bitte beachten Sie:
    *** Reisende mit einem gültigen Visum benötigen keine ESTA Genehmigung.
    *** Zur visumfreien Einreise in die USA im Rahmen des „Visa Waiver“ Programms berechtigen ausschließlich alle regulären (bordeauxroten) deutschen Reisepässe, der vorläufige Reisepass geht nur in Verbindung mit einem Visum. 

  4. So funktioniert das elektronische Reisegenehmigungssystem:
    *** Reisende melden sich auf der ESTA Internetseite an und füllen den Antrag online aus.
    *** Anträge können jederzeit vor Antritt der Reise gestellt werden. Wir empfehlen, den Antrag so früh wie möglich zu stellen, spätestens jedoch 72 Stunden vor Ihrer Abreise.
    *** Wichtig: auch Kinder mit oder ohne Begleitung müssen unabhängig von ihrem Alter eine eigene ESTA – Genehmigung vorweisen können.
    Einreisegebühr Für die Bearbeitung- und Genehmigung über das Online-System ESTA erhebt die US Behörde „Customs and Border Protection (CBP)“ eine Gebühr in Höhe von US$ 14. Die Bezahlung kann nur über Kreditkarte erfolgen. Derzeit werden MasterCard, VISA, American Express und Discover akzeptiert. Erst wenn die Kreditkartenangaben gemacht wurden, wird die Registrierung bearbeitet. Wenn keine Kreditkarte vorhanden ist, kann auch eine dritte Person den ESTA – Antrag im Namen des Reisenden stellen und die Zahlung für den Reisenden vornehmen.
    *** Nach Antragstellung erhalten Ihre Kunden folgende Antworten:
    Genehmigung erteilt sowie eine Genehmigungsnummer: Die Reise wurde genehmigt. Wir empfehlen, die Genehmigung auszudrucken.
    Reise nicht genehmigt: Der Reisende muss vor seiner Reise in die USA bei einer US – Botschaft oder einem US – Konsulat ein „Nichteinwanderungsvisum“ beantragen.
    Genehmigung wird bearbeitet: Innerhalb von 72 Stunden nach Beantragung erhält der Reisende eine endgültige Antwort über den Status der Reisegenehmigung.

  5. Wenn eine Reisegenehmigung erteilt wurde…
    *** ist diese bis zu zwei Jahre für mehrfache Einreisen gültig und muss in dieser Zeit nicht erneuert werden. Die Online Registrierung muss für jede Reise aktualisiert werden (z.B. Adresse in den USA). Die Aktualisierung – für die die Genehmigungsnummer benötigt wird – ist kostenfrei.
    *** muss diese erneut beantragt werden, wenn der Reisepass innerhalb der 2 Jahre abläuft und ein neuer Reisepass ausgestellt wurde oder sich persönliche Daten wie z.B. Name oder Staatsangehörigkeit ändern.
    *** stellt diese keine Garantie für die Berechtigung zur Einreise in die USA dar. Eine ESTA Genehmigung berechtigt lediglich zur visumfreien Anreise in die USA gemäß dem VWP

Allgemeine Informationen zu ESTA unter: http://german.germany.usembassy.gov/visa/vwp/esta/ Häufig gestellte Fragen zu ESTA unter: http://german.germany.usembassy.gov/visa/vwp/faqs/


>>> Das TSA Secure Flight Programm

Bei Buchung von Flügen in/aus die USA und seit 2012 auch für Flüge, die planmäßig den USAmerikanischen Luftraum durchqueren (US-Überflüge) gilt das Sicherheitsprogramm der Transport Security Administration (TSA).

Ziele des TSA Secure Flight Programms sind:

  • den Luftverkehr sicherer zu machen
  • Terroranschläge zu verhindern
  • Die Passagierabfertigung zu beschleunigen

Entsprechend der Anforderungen der TSA sind die Fluggesellschaften gesetzlich verpflichtet, den Behörden die Secure Flight Passagierdaten 72 Stunden vor dem Abflug zur Verfügung zu stellen, um einen Datenabgleich zu ermöglichen. Bei fehlenden Daten wird die Fluggesellschaft den Zugang zum Flug verweigern.

 

Secure Flight Passagierdaten beinhalten folgende Informationen:

  1. Vollständiger Nachname und alle Vornamen – so wie im gültigen, amtlichen Reisepass angegeben, der für die Einreise genutzt wird
  2. Geburtsdatum
  3. Geschlecht
  4. Redress Nummer (Entschädigungsnummer), falls vorhanden.
    Hierbei handelt es sich um Personen, die bei Abgleich falsch identifiziert wurden, weil sie unberechtigter Weise auf der Beobachtungsliste gestanden haben. Diese können via Internet unter www.dhs.gov/trip eine sogenannte Redress Nummer beantragen, um zukünftige Falschidentifizierungen zu vermeiden. Achtung: fehlerhafte/unvollständige Daten bergen das Risiko, dass der Abgleich mit den Beobachtungslisten zu einem falschen Ergebnis führen kann, und der Gast ggfs. mit einem „Selectee“ oder „No Fly“ Status versehen wird, und sich am Flughafen zusätzlichen Sicherheitskontrollen unterziehen muss oder gar vom Flug abgewiesen wird.

Wo finden Sie weitere Informationen? www.tsa.gov/secureflight

 

Alle Angaben gelten ohne Gewähr auf Vollständigkeit und vorbehaltlich behördlicher Änderungen.

Zollerklärung USA


Das US-Außenministerium betreut diese Seite, die Ihnen Fragen zur Zollerklärung beantwortet. Die Zollerklärung wird Ihnen im Flugzeug ausgehändigt, die wie folgt aussieht:

 

 

Sollten Sie in einem Hotel wohnen, halten Sie während des Fluges bitte die Adresse bereit (das gilt auch für Hostels, Privatunterkünfte etc.).